31.07.2012

Neues Projekt....

......bin ich verückt? ;)))
Nja, eigendlich nicht, so dachte ich zumindest zu Anfang.....Ich wollte ja schon immer einen Quilt mit dem Cathedral Window Muster nähen. Nun braucht das neue Gästezimmer eine neue Bettdecke.... Juhu, also Bücher gewälzt, das Muster angeschaut, im Netz gesurft und so habe ich mich für die kalssischen Maße 6,5 inch für den Hintergrund (3 inch fertige Größe) und 2 inch für die Fenster entschieden. Drauflos geschnitten und dann angefangen den Hintergrund zu falten und zu nähen und zu bügeln und zu falten und zu nähen und zu bügeln.........tjaaaa. Da ging mir solangsam ein Licht auf... Schnell geht dieses Muster GAR NICHT.
Für diese Reihe
habe ich einen halben Tag gebraucht! (Und wer genau hinsieht: Noch nichtmal fertig!) Eigendlich wollte ich alles mit der Maschine nähen, aber das bekomme ich nicht schön hin, also wird es eine Kombinatin aus maschinen- und handnähen. Ich nähe immer vier Blöcke mit der Maschine zusammen,

und dann die farbigen Fenster mit der Hand. Soviel habe ich in den letzten zwei Tagen geschafft (nur Hintergrund).
Das sind insgesamt 10 Vierer-Blöcke..... ich brauche 91!!! Also doch verückt!
Ich hätte es wissen müssen, denn dieses Kissen habe ich nach dem gleichen Muster genäht! Warum musste ich auch das kleine Maß nehmen, das Netz ist voll mit Beispielen von  8, 9 und 12 inch (jetzt weiß ich wieso, grins).
Egal, da muss ich jetzt durch!



25.07.2012

Von Topflappen, Tischläufern und Bergen

Einmal angefangen, konnte ich mit den Spiraltopflappen und -untersetzern nicht mehr so richtig aufhören :-D  Dafür sind meine Baumwollvorräte jetzt aber leer :))).  Die super Anleitung findet Ihr hier.

Ebenso ging es mir mit den Stoffen aus der Serie Asia Harmony von Loni Rossi, nachdem ich endlich gewagt hatte, sie zu zerschneiden ;)))))). Drei Tischläufer ergaben die Stoffe, interessant wie unterschiedlich doch die Stoffe mit den verschiedenen Mustern wirken, oder?
Jetzt habe ich doch noch einen Tischläufer vergessen! Für Teeroses Freundin gab es einen aus Batikstoffen und dunkelblauer Popeline.
Ich bekomme dafür eine superschöne Kette mit Armband (zeige ich später).

Zu meinem kleinen Rätsel gibt es leider noch nicht so viele Antworten, traut Euch ruhig! Für die richtige Antwort verlose ich ein kleines Täschchen (Foto geht gerade nicht :-(  ). Wird also eine Überaschung :))))).

21.07.2012

Griaßt Aich!

Ich bin zurück aus einer Woche Wanderurlaub, schön wars! Sogar das Wetter hat mitgespielt, nur ein Tag war total verregnet, ansonsten konnten wir jeden Tag auf Tour gehen. Wie entspannt wir sind, könnt ihr auf dem Foto sehen. (Wer grinst am breitesten? :)))))
Weiß einer von Euch vor welchem Berg/ Gebirge wir stehen? Wer's weiß bekommt eine kleine Überraschung von mir. Kleiner Tipp: es ist in Österreich (Alpen wäre mir jetzt ein bisschen zu allgemein :))))
  
I am back from one week hiking, it was wonderfull! Even the weather has joined in, only one day was totally spoilt by rain, otherwise we could hike every day. How relaxing we are, you can see on the photo. (Who grins most broadly?)
Does anyone one of you know the mountain behind us? Who knows will get a small gift. Small tip: it is in Austria (the Alps would be a little bit too general :)))))).

 

Ich grüße hiermit auch meine neuen Mitleser ganz besonders, ich freue mich, dass ihr dabei seid! Vielen lieben Dank auch für alle netten Kommentare zum Sommerbonbon, da geht mir echt das Herz auf!

Morgen steht ein Geburtstag an (nicht meiner ;)) und es wurde ein Mohn-Schmand-Kuchen und ein Zuchini-Schokokuchen gewünscht:
Mohn-Schmand-Kuchen:
Boden:
1 Ei
150 gr Mehl
1 Vanillezucker
50 gr Butter
80 gr. Zucker
1/2 P Backpulver

Belag 1
1/8 l Milch
2 Packungen Mohn Back
1 Vanille-Pudding Pulver
1,5 Becher Schmand

Belag 2
4 Eigelb
3 Eßl. Zucker
Saft 1/2 Zitrone
1 Vanillezucker
1,5 Becher Schmand
4 Eiweiß

Den Boden herstellen und in eine Springform geben. Belag 1 zusammenrühren und auf den Boden geben. In den vorgeheizten Backofen bei 170 Grad ca. 30-40 min backen.
In der Zwischenzeit Belag 2 herstellen. Dafür die Eiweiße steif schlagen. Alle anderen Zutaten miteinander verühren und das Eiweiß unterheben. Auf den vorgebackenen Kuchen geben und nochmal ca.20 min bei 150 Grad backen. (Bitte Garprobe mit Stäbchen o.ä. machen, bei mir hat es heute deutlich länger als 20 min gedauert).

Für den Zuchini-Schokokuchen braucht ihr als Maß eine Tasse ;):


Zuchini-Schoko-Kuchen
3 Eier
2 Tassen Zucker
1 Tasse Öl
2 Tassen geraspelte Zuchini
1 Tasse gem. Haselnüsse (Mandeln gehen auch)
3 Tassen Mehl
2 P Vanillezucker
1 Teel. Natron
1/4 P. Backpulver
3 Teel. Zimt
3 Eßl. Kakao
Schokoglasur nach Belieben, hier Bitterschokoladen-Kuvertüre

Die Eier mit dem Zucker schaumig rühren, dann alle Zutaten der Reihe nach zufügen. In eine Kastenform füllen und bei 160 Grad ca. 50 min backen (auch hier bitte Probe machen). Nach dem Backen mit Kuvertüre überziehen.
Durch die Zuchinis wird der Kuchen sehr saftig, die Zuchinis selber schmeckt und sieht man nicht ;) .
Gutes Gelingen und Guten Appetit!

So, jetzt bin ich gespannt, ob ihr erkennt wo ich wandern war?






06.07.2012

Sommer-Bonbon

Das Sommer-Bonbon ist leider beendet. Mittlerweile habe ich doch einen Dawanda-Shop ;). Ihr könnt das Tutorial als PDF-Datei dort bestellen oder direkt per Mail nickels-pickles-shop(ät)gmx.de.

Eigendlich wollte ich diese Anleitung mal als E-Book verkaufen..... wenn ich einen Dawanda-Shop habe. Aber irgendwie komme ich nicht dazu mich mit den dafür notwendigen rechtlichen Grundlagen näher zu beschäftigen und ohne traue ich mich nicht. ;).
Bentes Post hat mich jetzt auf eine Idee gebracht:
Für Euch gibt das Sternennadelkörbchen als Blog-Sommerbonbon frei zum downloaden mindestens die ganzen Sommerferien lang!
Über einen Hinweis auf Eurem Blog, treue Leserschaft und liebe Kommentare würde ich mich sehr freuen!
Die Anleitung findet ihr hier. Noch zwei Tipps: 100%  vergrößern für noch mehr Platz und als Einlage geht auch dünne Pappe!
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...