24.01.2010

Double Delight

Mein erster Quilt 2010 ist fertig geworden und damit auch ein Ufo weniger. Es ist der Double Delight, ein Mysterie von von Quiltville.
My first quilt 2010 is ready! It's the Double Delight Mysterie from Quiltville. And for the first time since 13 years I tied a quilt and that's fantastic! The quilt becomes wonderfull soft and cosy and the next week it will belongs to Lena.


Bald gehört er Lena! Zum ersten Mal, seit immerhin 13 Quiltjahren ;), habe ich einen Quilt geknotet und bin begeistert!
Eigendlich wollte ich den Quilt in großen Mäandern maschinenquilten. Die Rückseite besteht aus einem kuscheligen Fleece. Nachdem ich ca. 20 x 30 cm gequiltet hatte, merkte ich, dass der Quilt so bretthart wird. Und es sollte doch ein Kuschelquilt werden! Zähneknrischend habe ich alles wieder aufgetrennt und dabei geflucht wie sonst was ;).Bei der Suche nach einer neuen Quiltidee (alles nur nicht mit der Hand), fielen mir die geknoteten Quilts ein. Und so habe ich es gemacht:
Für die Fäden habe ich Stickgarn genommen (ich sticke nicht ;)), aber es geht auch anderes nicht zu dickes Strick- oder Häkelgarn.
Zuerst über den Quilt gleichmäßig verteilt die Stellen markieren, wo geknotet werden soll. Hier ist es die Mitte von jedem 4 " Quadrat. Über dieses Raster werden in gleichmäßigen Abständen die Fäden durch den Quilt gezogen (dünnste Nadel nehmen die möglich ist). Wo der Knoten entstehen soll, den Faden in einen Abstand von ca. 3 mm durch den Quilt stechen:


Danach die Fäden zwischen den Knotenpunkten durchschneiden,


und jeweis so knoten:
Rechtes Ende zweimal über das linke Ende schlingen, fest zuziehen,


danach den linken Faden zweimal über den rechten Faden schlingen, wieder fest zuziehen,


Fäden ca. 1,5 cm lang abschneiden, Fertig!

Dadurch, das der Quilts nicht gequiltet ist, sondern die Lagen nur punktförmig miteinander verbunden sind, sind diese nicht so stark zusammen gepresst. Deshalb wird der Quilt sehr weich, fluffig und kuschelig.

11.01.2010

Nähwochenende

Gestern bin ich von einem Nähwochenende zurückgekommen. 20 quiltbegeisterte Frauen aus dem Quiltfriendforum patchten und quilteten zusammen ein ganzes Wochenende, herrlich !!! Ulla hat es so fantastisch organisiert und es war wunderbar so viele liebe neue Frauen persönlich kennenzulernen und natürlich auch viele bekannte Gesichter wieder zutreffen.
Yesterday I came back from a Quilter weekend. 20 quilt enthusiastic women from the Quiltfriends-Forum sewing, patching, talking and laughing alltogether a whole weekend long, wonderfull! It was a fantastic organisation from Ulla and I met unknown women und of course I saw friends again. I love it!!!
Diese tollen Sachen habe ich mit zurückgebracht:
These amazing things I brought back with me:
Ein Glücksschweinchen und Wunderkerzen von Ulla, ein Brillenetui von Christiane, eine Täschchen von Brixx und ein Notizbuch von Conny. Eine dicke Umarmung nochmals an Euch alle!

Ich habe natürlich außer quatschen und lachen auch ein bisschen was genäht ;):
I also sewed something:
Das Top für Tabea ist fertig geworden!
The Top for Tabea is ready.

03.01.2010

Quilters Konfekt



Ein Frohes Neues Jahr wünsche ich Euch!
Ich hoffe Ihr seid gut ins Neue Jahr gestartet. Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber ich habe immer ein paar gute Vorsätze, was ich im Neuen Jahr anders machen will. So zum Beispiel weniger Naschen ;).
Diese Konfekt ist dafür besonders gut geeignet, denn es enthält keine Kalorien :))). Es ist außerdem eine super Resteverwertung und eigendlich leicht zu nähen. Ich habe mich dazu an einem Tutorial versucht:

Man braucht 8 Quadrate, meine sind nochmal diagonal geteilt (hatte ich so als Rest, ist aber nicht nötig).
 

Diese werden zu viert aneinander genäht, dabei an den Außenkanten 1/4 inch Abstand lassen (ich nähe mit inch Nahtzugabe).


Die entstandenen zwei Quadrate werden jetzt versetzt aneinander genäht: Das zweite Quadrat beginnt an der Mitte des ersten (an der roten Linie wird genäht, jetzt jeweils 1/4 inch vom Rand begonnen und aufhören!). Es werden sozusagen die kleinen Quadrate zusammengenäht.




Von rechts sieht es so aus:





Dann reihum mit dem Zusammennähen fortfahren, oben als grüne Linie dagestellt (aufs Foto klicken, dann wird es größer), immer darauf achten, dass jeweils erst ab der Nahtzugabe (1/4 inch) begonnen wird.
Die letzte Seite zum Füllen freilassen.


Wenden, es sollte jetzt so aussehen:




Fest ausstopfen (es passt eine irre Menge an Watte hinnein) und die letzte Naht per Hand schließen.
 
In die Mitte (vorne und hinten) jeweils ein Knopf annähen (geht zusammen am besten),
Fertig!



Viel Spaß beim genießen, der nächste Quilters Kaffee kommt bestimmt!


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...